Projekte (seit September 2007)

 

Erstellung eines Gutachtens zur Weiterentwicklung der Unterstützungs- und Versorgungsangebote bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit des DRK Cuxhaven / Hadeln (Bedarfsanalyse und Konzeptentwicklung), Auftraggeber: Forschungsgesellschaft für Gerontologie Dortmund

 

Überarbeitung zweier Informationsbroschüren zum Thema „Beruf und Pflege vereinbaren“ – für Unternehmen & ihre Beschäftigten im Märkischen Kreis, Auftraggber: agentur mark gmbh

 

Projektberatung Schwerpunkt „Gesundheitsversorgung“ bei der Brancheninitiative Gesundheitswirtschaft Südwestfalen e.V.


“Neue Wege der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum“, Auftraggeber: Landkreis Holzminden, 1.4.17 – 15.9.17 (zusammen mit InitialDesign Berlin)

 

Projekt “iGOBSIS-live – Durchführung von Fokusgruppeninterviews zum Thema Gewaltopferversorgung“, Auftraggeber: Institut für Rechtsmedizin, Universitätsklinikum Düsseldorf, 1.10.16 – 31.12.17

 

Projekt: „Wissenschaftliche Weiterentwicklung des „Werkzeugkasten Wissensaustausch –Werkezeuge für Betriebs- und Personalräte“ (Mitarbeiterin Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V. / Institut für Gerontologie an der TU Dortmund), Auftraggeber: Hans-Böckler-Stiftung, 1.1.2017 – 31.1.2017

 

Projekt: „Mobilising the potential of active ageing in Europe –MOPACT“ (Mitarbeiterin Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V. / Institut für Gerontologie an der TU Dortmund), Aufraggeber: Europäische Union, 1.7.2016 – 31.12.2016

 

Projekt: „Changing places – mid-career review, internal mobility and intergenerational initiatives to extend working life: Company case studies – Germany” (Mitarbeiterin Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V. / Institut für Gerontologie an der TU Dortmund), Auftraggeber: European Foundation for the Improvement of Living and Working Conditions (Eurofound, Dublin), 1.10.2014 – 31.12.2014

 

Projekt: „Changing places – mid-career review, internal mobility and intergenerational initiatives to extend working life: Company case studies – Germany” (Mitarbeiterin Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V. / Institut für Gerontologie an der TU Dortmund), Auftraggeber: European Foundation for the Improvement of Living and Working Conditions (Eurofound, Dublin), Laufzeit: 1.10.2014 – 31.12.2014

 

Projekt: „Geschäftsstelle Wirtschaftsfaktor Alter“ (Mitarbeiterin Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V. / Institut für Gerontologie an der TU Dortmund) Auftraggeber: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Laufzeit: 1.1.2013 – 31.12.2013

 

Projekt: „Demografiesensible Gesundehitsversorgung im ländlichen Raum – Innovative Strategien durch Vernetzung“ (Mitarbeiterin Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V. / Institut für Gerontologie an der TU Dortmund), Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung, Auftraggeber BMBF, Laufzeit: 1.2.2012 – 31.03.2015

 

Aufbau eines trikommunales Gesundheits- und Pflegenetzwerk Hochsauerlandkreis, Auftraggeber: St. Franziskus Hospital Winterberg gGmbH (im Rahmen des Bundesprogramms „Ländliche Entwicklung“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) – Landaufschwung; Laufzeit: 1.1.2016 – 31.12.2017

 

Konzeption und Erstellung einer Servicemappe zum Thema „Beruf und Pflege vereinbaren – Informationen & Anlaufstellen für Unternehmen & ihre Beschäftigten (Märkischer Kreis)“, Auftraggeber: agentur mark gmbh, Kompetenzzentrum Frau & Beruf Märkische Region, Laufzeit: 1.12.2013-28.2.2014

 

Mitarbeit im Wettbewerb „IuK & Gender Med.NRW“, Auftraggeber: Forschungszentrum Jülich, Laufzeit: 01.01.2012 – 31.12.2013

Erstellung einer „Entwicklungsperspektive Gesundheitswirtschaft der NRW-Gesundheitsregion” Südwestfalen“, Auftraggeber: Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH; Laufzeit: 15.4. – 31.8. 2011

 

Mitglied der Vorjury des Wettbewerbs „ELAC for migrant elders“ Auftraggeber: AktionCourage, e.V., Laufzeit: Oktober 2010 bis November 2010
ELAC

 

Konzeptentwicklung „Aufbau eines Europäischen AAMEE Good Practice Network“ Aufraggeber: Aktion Courage e.V., Laufzeit: Oktober 2009
Link zur Seite

 

Antragserstellung zur Förderung eines Europäischen Netzwerks von Freiwilligenorganisationen von und für ältere Menschen mit Zuwanderungsgeschichte Aufraggeber: Aktion Courage e.V., Laufzeit: Januar bis April 2010
Link zur Seite

 

Expertenworkshop “Impulse für Wirtschaftswachstum und Beschäftigung durch Orientierung von Unternehmen und Wirtschaftspolitik am Konzept Design für Alle” 20.04.09 Berlin, Auftraggeber: Internationales Design Zentrum Berlin & SIBIS GmbH, Institut für Sozialforschung.
IDZ Berlin
Design-fuer-alle-schlussbericht
Design-fuer-alle-schlussbericht-kurzfassung

 

Projektreferentin Clustermanagement Gesundheitswirtschaft Nordrhein-Westfalen Auftraggeber: Verein zur Förderung von Innovation in der Gesundheitswirtschaft OWL e.V., Laufzeit: Januar 2009 bis Dezember 2009

 

Europäisches Forschernetzwerk „Active Ageing of Migrant Elders across Europe“. Workshop und Maßnahmen zur internationalen Antragstellung Auftraggeber: Ministerium für Generationen, Frauen, Familie und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen (MGFFI NRW), Laufzeit: Dezember 2008 bis März 2009

 

„Projektbegleitung und – evaluation der barrierefreien und seniorengerechten Musterwohnung“ Auftraggeber: Dortmunder Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH (DOGEWO21), Laufzeit: Januar 2009 bis Dezember 2009

 

Überarbeitung der CD-Rom „Pflege ist Pflege – oder vielleicht doch nicht?“ – zusammen mit Susanne Tyll, Beratung – Fortbildung – Projektentwicklung – , Auftraggeber: Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Westliches Westfalen e.V., Dortmund, Laufzeit: Dezember 2008 bis Februar 2009

 

Mitglied des Projektbeirats “Kulturelle Angebote für Ältere mit Zuwanderungsgeschichte in Nordrhein-Westfalen – KÄZ” Auftraggeber: Rhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung und Politikberating e.V. (RISP) an der Universität Duisburg-Essen; Laufzeit: Mai 2008 bis Dezember 2008
Rhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung
Projektskizze_kz_final

 

“Seniorenwohnen im Westholz“: Expertengestützte Konzeptentwicklung Auftraggeber: Städtische Seniorenheime Dortmund gGmbH, Laufzeit: Juli 2008 – Dezember 2008
Städtische Seniorenheime Dortmund

 

EU-Projekt „Active Ageing of Migrant Elders across Europe – AAMEE” Auftraggeber Ministerium für Generationen, Frauen, Familie und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen (MGFFI NRW), Laufzeit: seit Dezember 2007 (fortlaufend bis Ende 2009)
AAMEE

 

Praxisorientierte Begleitung und wissenschaftliche Evaluation der Implementierung des Konzepts “WohnQuartier4 = Die Zukunft altersgerechter Quartiere gestalten” an den Projektstandorten Essen-Altenessen und Remscheid-Hohenhagen; Auftraggeber: Ministerium für Generationen, Frauen, Familie und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen (MGFFI NRW), Laufzeit: April 2008 – März 2011; Auftragnehmer Tyll & Dr. Gerling GbR
Wohnquartier hochvier
Susanne Tyll

 

Wissenschaftliche Begleitung bei der Erstellung der Expertise „Perspektiven der Gesundheitswirtschaft im Münsterland“ (gemeinsam mit dem IAT, Gelsenkirchen); Auftraggeber: IAT an der FH Gelsenkirchen/ZIG OWL, Laufzeit: September 2007- Januar 2008 (im Erscheinen)
IAT

 

„Entwicklungsperspektiven Gesundheitswirtschaft NRW/OWL“, Auftraggeber: ZIG OWL / Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS NRW), Laufzeit: seit September 2007 (fortlaufend)
ZIG OWL
MAGS NRW

 

„Entwicklung eines Besucher- und Marketingkonzepts, Projektbegleitung und – evaluation der barrierefreien und seniorengerechten Musterwohnung“, Auftraggeber: Dortmunder Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH (DOGEWO21), Laufzeit: seit November 2007 (fortlaufend)
Musterwohnung_4
DOGEWO

     

Projektreferentin Clustermanagement Gesundheitswirtschaft Nordrhein-Westfalen Auftraggeber: Verein zur Förderung von Innovation in der Gesundheitswirtschaft OWL e.V., Laufzeit: Januar 2009 bis Dezember 2009